Freitag, 4. Dezember 2015

Sie lebt!

Hey Ho!

Ja ich lebe noch. Es tut mir sehr leid das es hier so lange still war, aber ich habe einfach viel um die Ohren. Mein neues Studium nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, sodass mir nicht viel Freizeit bleibt.

Doch heute dachte ich mir, dass ich nun endlich wieder was schreiben muss!Ich dachte ich erzähle euch ein wenig über das Studium vllt interessiert das ja den ein oder anderen.Also wie ihr wisst habe ich in das Studienfach Biologie gewechselt.Ich glaube das war das beste, was ich machen konnte. Das Fach liegt mir sehr und macht echt Spaß.Im ersten Semester beschäftigen einen die Themen Zellbiologie und Zoologie. Zellbio ist eigentlich mehr der theoretische Teil und Zoologie ist dann schon mehr praktisch gestaltet.

Wir haben außer den regulären Vorlesungen zwei verschieden Übungen, die Bestimmungsübung und die Anfängerübung.

In der Bestimmungsübungen bestimmen wir (wer hätte das gedacht^^) Tiere. In den ersten Kurstagen hatten wir z.B. Reptilien und Amphibien, Tierschädel und Felle, Muscheln und Schneckenhäuser und Insekten. Wir bekommen die Tiere meist in hochprozentigem Alkohol zu sehen (Manchmal bekommen wir lebende Objekte zum Angucken/Anfassen) und müssen anhand eines Schlüssels (Ein Buch namens Brohmer) die Tiere bestimmen, da kommen dann Fragen die man beantworten muss z.B. Wie viele Backenzähne hat der Schädel, gibt es Schneidezähne usw. Irgendwann kommt man dann zum Ergebnis. Hört sich vllt leicht an ist es aber gar nicht.

In der Anfängerübung geht es ums Mikroskopieren und sezieren. Wir hatten z.B. den Escheria Ecoli unter dem Mikroskop.. Dieser fiese Virus der Magendarm verursacht. Zum anderen hatten wir heute z.B. Lumbricus terrestris, den Regenwurm. Wir haben diesen sezieren müssen und dann die Organe zeichnen müssen. In der Übung wird alles gezeichnet, mit Maßstab und Beschriftung etc.

Zusätzlich wird in der Anfängerübung jede Woche ein Antestat geschrieben (Ein Test der aus 4 Fragen besteht) wir haben für die Übung ein Skript, wo für alle Kurstage ein Thema drin ist, meistens so an die 10 Seiten pro Kurstag. Wenn man diesen Test besteht darf man an dem Kurstag teilnehmen, besteht man nicht hat man die Chance im späten Kurs (der ca. 3 Std später ist) das Antestat zu wiederholen, sollte man dann wieder nicht bestehen muss man diesen Kurstag im nächsten Wintersemester wiederholen, wenn die neuen Erstsemester den Kurs machen. Da ist natürlich wöchentlich Muffensausen angesagt, aber bisher habe ich alle Tests bestanden (Juhu!)

Ansonsten hat man noch Vorlesungen in Bio (Zellbio und Zoologie), Vorbesprechung für die Übungen, Chemie und Mathematik. Die Prüfung in Chemie kommt erst im 3 Semester und die Matheprüfung ist keine Pflicht man hat die Chance im zweiten Semester nochmal einen Mathekurs zu belegen, wo nur das Thema Statistik dran kommt im ersten Semester kommt alles was Funktionen und Integrale etc. betrifft.

Ja ich glaube das war so alles im großen und ganzen.

Hier ein paar Bilder :)
















Wenn Jmd von euch an einem Biologie Studium interessiert ist, ich beantworte gerne Fragen :)
Ich hoffe der Post hat euch gefallen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen