Montag, 28. Dezember 2015

Mein Weihnachten 2015

Hey Ho!

Ich persönlich finde es ja immer interessant zu erfahren, was andere so zu Weihnachten bekommen haben und wie sie ihre Weihnachtszeit verbracht haben. Daher erzähle ich euch heute, wo ich war, was wir gemacht haben und was ich so geschenkt bekommen habe.

Heilig Abend war ich bei meiner Mutter, meine Oma und mein Onkel waren auch da, zu Essen gab es wie immer heiße Fleischwurst mit Kartoffelbrei und Sauerkraut.

Am ersten Feiertag war ich mit meiner Mutter bei meinem Bruder dort gab es Pute, Rotkohl und Klöße mit Rotweinsauce Wir haben nach dem Essen uns beschert und danach noch Spiele gespielt z.B. Mauscheln (ein Kartenspiel).

Am zweiten Feiertag war ich mit meinem Bruder und seiner Freundin bei meinem Vater. Dort gab es Kaninchen mit Rotkohl, Klößen und ebenfalls einer Rotweinsauce Danach haben wir die Geschenke verteilt und Monopoly gespielt, wobei ich leider verloren habe :D

Folgendes habe ich geschenkt bekommen:

  1. Handschuhe mit denen ich auch mein Handy bedienen kann
  2. Einen Quirl
  3. Geld
  4. Eine Kette
  5. Zwei Paar Ohrringe
  6. Einen Traumfänger
  7. Einen kleinen Wichtel (war aber zu Nikolaus)



































Was habt ihr denn so an Weihnachten gemacht und gegessen? Und vorallem was habt ihr denn Geschenkt bekommen? Schreibt mir!

Samstag, 19. Dezember 2015

Weihnachtsdeko

Hey Ho!

Wie ihr wisst wohne ich seit einem Jahr nun in meiner eigenen Wohnung, letztes Jahr hatte ich noch keinerlei Deko zu Weihnachten, doch dieses Jahr hat sich das geändert.

Ich wollte das auch bei mir etwas weihnachtliche Stimmung aufkommt, obwohl sich bei mir an Weihnachten nichts abspielt.

Und nun möchte ich euch zeigen was sich alles bei mir eingefunden hat :)

Ein kleines Tannenbäumchen das ich für nur 9€ ergattert habe mit einer Größe von 30 cm völlig ausreichend für meine winzige Wohnung, ein Weinachtsstrauch mit kugeln von KIK, ein Adventskranz für gerade mal 5€, selbst die Katzen haben eine Weihnachtliches Häuschen von Zooplus bekommen. Dann ein Lebkuchen-Männchen das ich noch aus dem Haus meiner Eltern mitgenommen habe beim Auszug und ein Teelicht gesponsert von Vati auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Ich finde das ist völlig ausreichend an Deko, das einzige was ich mir nächstes Jahr noch zulegen möchte ist vllt etwas beleuchtetes für meine Fenster. Hat da vllt jmd Tipps?

Wie viel Deko habt ihr denn bei euch so zu Weihnachten?

Habt ihr vllt auch Post´s dazu dann her damit! :)




Ich hoffe der Post hat euch gefallen



Donnerstag, 10. Dezember 2015

Weihnachtsmärkte

Hey Ho!

Ich war dieses Jahr nicht auf so vielen Weihnachtsmärkten, jedoch möchte ich euch zeigen, was ich mir denn dort schönes geholt habe.

Auf folgenden Weihnachtsmärkten war ich dieses Jahr

- Essen (Innenstadt)

- Essen-Steele

- Dortmund (Innenstadt)

- MPS Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund

Jeder Weihnachtsmarkt hat was für sich.

Essen (Innenstadt):

In Essen finde ich es gut, das sich eigl. fast alles nur auf einem Platz abspielt, den man schnell und gut erreichen kann. Es gibt viele Stände mit Kerzen und generell Deko. Ein Häuschen in dem man Weihnachtsbaumschmuck findet, natürlich die Essensbuden und den Glühweinstand. Was den Essener Weihnachtsmarkt jedoch besonders macht sind die Lichtbilder die sich durch die gesamte Stadt ziehen. Auch "Lichterwochen" genannt. Dieses Jahr war das Gastland Spanien welches sich in den Lichtbildern wieder spiegelte.




Essen-Steele:

In Essen-Steele ist der Weihnachtsmarkt sehr klein gehalten, da ist man innerhalb von 15 min drüber, jedoch besonders weil dort immer eine Bühne aufgebaut ist auf der verschiedene "Stars" auftreten wie z.b. Peter Maffay.

Dortmund (Innenstadt):

In Dortmund ist dieser riesige Weihnachtsbaum (der wohl aus mehreren Tannenbäumen besteht). Dieser ist einfach überwältigend schön. Der Weihnachtsmarkt ist sehr groß und vielfältig. Was mich etwas gestört hat war der weite Weg vom Bahnhof dorthin und das dieser teilweise getrenntauf verschiedenen "Plätzen" war die ziemlich weit auseinander lagen.



MPS Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund:

Von dem MPS Festival habe ich euch ja schon einmal berichtet, der Lichterweihnachtsmarkt ist eigl nicht groß anders, nur das dort viele Lichter aufgehangen sind die Abends wunderschön Leuchten. Es wurden auch Tannenbäume aufgestellt und eine sehr gemütliche Atmosphäre geschaffen, indem es Zelte gab wo Couchen standen um sich gemütlich mit seinem Glühwein oder Essen dort hinein zu setzen. Gesehen habe ich diesmal die komplette Greifvogelshow und die Feuershow es war einfach toll! Sehr zu empfehlen! ;)






 und folgendes habe ich mir auf den Weihnachtsmärkten geholt:


Auf welchen Weihnachtsmärkten wart ihr so? 
Könnt ihr einen besonders empfehlen? 


Lasst mir doch ein paar Kommentare da :) 


Freitag, 4. Dezember 2015

Sie lebt!

Hey Ho!

Ja ich lebe noch. Es tut mir sehr leid das es hier so lange still war, aber ich habe einfach viel um die Ohren. Mein neues Studium nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, sodass mir nicht viel Freizeit bleibt.

Doch heute dachte ich mir, dass ich nun endlich wieder was schreiben muss!Ich dachte ich erzähle euch ein wenig über das Studium vllt interessiert das ja den ein oder anderen.Also wie ihr wisst habe ich in das Studienfach Biologie gewechselt.Ich glaube das war das beste, was ich machen konnte. Das Fach liegt mir sehr und macht echt Spaß.Im ersten Semester beschäftigen einen die Themen Zellbiologie und Zoologie. Zellbio ist eigentlich mehr der theoretische Teil und Zoologie ist dann schon mehr praktisch gestaltet.

Wir haben außer den regulären Vorlesungen zwei verschieden Übungen, die Bestimmungsübung und die Anfängerübung.

In der Bestimmungsübungen bestimmen wir (wer hätte das gedacht^^) Tiere. In den ersten Kurstagen hatten wir z.B. Reptilien und Amphibien, Tierschädel und Felle, Muscheln und Schneckenhäuser und Insekten. Wir bekommen die Tiere meist in hochprozentigem Alkohol zu sehen (Manchmal bekommen wir lebende Objekte zum Angucken/Anfassen) und müssen anhand eines Schlüssels (Ein Buch namens Brohmer) die Tiere bestimmen, da kommen dann Fragen die man beantworten muss z.B. Wie viele Backenzähne hat der Schädel, gibt es Schneidezähne usw. Irgendwann kommt man dann zum Ergebnis. Hört sich vllt leicht an ist es aber gar nicht.

In der Anfängerübung geht es ums Mikroskopieren und sezieren. Wir hatten z.B. den Escheria Ecoli unter dem Mikroskop.. Dieser fiese Virus der Magendarm verursacht. Zum anderen hatten wir heute z.B. Lumbricus terrestris, den Regenwurm. Wir haben diesen sezieren müssen und dann die Organe zeichnen müssen. In der Übung wird alles gezeichnet, mit Maßstab und Beschriftung etc.

Zusätzlich wird in der Anfängerübung jede Woche ein Antestat geschrieben (Ein Test der aus 4 Fragen besteht) wir haben für die Übung ein Skript, wo für alle Kurstage ein Thema drin ist, meistens so an die 10 Seiten pro Kurstag. Wenn man diesen Test besteht darf man an dem Kurstag teilnehmen, besteht man nicht hat man die Chance im späten Kurs (der ca. 3 Std später ist) das Antestat zu wiederholen, sollte man dann wieder nicht bestehen muss man diesen Kurstag im nächsten Wintersemester wiederholen, wenn die neuen Erstsemester den Kurs machen. Da ist natürlich wöchentlich Muffensausen angesagt, aber bisher habe ich alle Tests bestanden (Juhu!)

Ansonsten hat man noch Vorlesungen in Bio (Zellbio und Zoologie), Vorbesprechung für die Übungen, Chemie und Mathematik. Die Prüfung in Chemie kommt erst im 3 Semester und die Matheprüfung ist keine Pflicht man hat die Chance im zweiten Semester nochmal einen Mathekurs zu belegen, wo nur das Thema Statistik dran kommt im ersten Semester kommt alles was Funktionen und Integrale etc. betrifft.

Ja ich glaube das war so alles im großen und ganzen.

Hier ein paar Bilder :)
















Wenn Jmd von euch an einem Biologie Studium interessiert ist, ich beantworte gerne Fragen :)
Ich hoffe der Post hat euch gefallen!